Asiatischer Glasnudelsalat mit Steak

Für 6 Personen

Ein Gericht, das trotz dem kommenden Herbst immer noch gerne von mir gemacht wird. Und zwar das ganze Jahr hindurch. Ich meine, wer liebt einen warmen Salat mit Steak und den besten asiatischen Gewürzen nicht?! Er kommt immer gut an, und ist seeehr beliebt bei Gästen, schon alleine deshalb, weil man gut satt wird, das Essen einem aber nicht schwer im Magen liegt. Das sind doch wohl die besten Vorraussetzungen das Gericht mal auszuprobieren, oder etwa nicht?!Processed with VSCO with av4 preset

 

Zutaten

  • 2 Mittelgroße Karotten/ 1 große Karotte 🥕 
  • 500g Spitzpaprika
  • 200g Zuckerschoten (ca 1. Packung)
  • 2 Steaks a 125g
  • 1 Packung breite Reisnudeln (ca. 400g)

Sauce

  • 6 El Sojasauce 
  • 4 EL Sesamöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL frisch geriebener Ingwer 
  • Saft einer Limette

Garnierung (Optional aber empfehlenswert ;))

  • Handvoll Erdnüsse 
  • 2 Stangen Frühlingszwiwebel
  • 1 Bund Koriander
  • Asiatische Sprossen eurer Wahl 

Zubereitung:

  1. Zu aller erst, die Karotten reiben und die Spitzpaprika entkernen und in streifen schneiden. Ich brate die Paprika gerne an und lösche sie mit einem Schuss Sojasauce ab, dieser Schritt ist aber euch überlassen und kein muss. 
  2. Die Zuckerschote wird dann in der selben Pfanne auf hoher Temperatur kurz gegart, da sie so ein geräucherte Note bekommt -Achtung sie sollte noch knackig sein, also nicht zu lange auf der Hitze lassen. 
  3. Nun brate ich die Steaks in der Pfanne, ca 3 1/2 Minuten von jeder Seite, und lasse ihnen ordentlich Zeit zu ruhen. Das entspannt das Fleisch, und es wird zart. 
  4. Für die Reisnudeln, die Packungsbeilage lesen, denn es gibt welche, die man nur in warmen Wasser einweichen muss und andere, die man kochen muss.
  5. Nun machen wir uns an die Sauce. Den Ingwer, Knoblauch, Sesamöl, Sojasauce, den Saft der Limette, plus zwei Löffel vom Wasser der Nudeln in einer kleinen Schüssel verrühren und abschmecken. Je nachdem wie stark eure Sojasauce oder das Sesamöl ist, muss eventuell der eine oder andere Schluck hinzugefügt werden. -Also gut abschmecken! 😉
  6. Jetzt geht es an die Zusammenstellung; Die fertigen Nudeln werden mit der Sauce und dem gebratenen Gemüse vermischt, auf die Servierplatte gelegt und mit den Karotten vermengt. Nun kommt das Fleisch, welches in Scheiben geschnitten wurde dazu mit der Garnierung eurer Wahl. (Sehr zu empfehlen sind die Fühlingszwiebeln, Koriander und Erdnüsse)
  7. FERTIG!

Kommentar verfassen